Donnerstag, 11. Januar 2018

Monatsrückblick | November & Dezember 2017


Endlich wieder ein Lebenszeichen von mir! Keine Sorge, es geht mir gut (zurzeit bin ich in Hawaii, also geht es mir wirklich gut)- nur mit dem regelmäßigen Bloggen auf meiner Reise klappt es noch immer nicht.
Zunächst jedoch einmal ein frohes neues Jahr von mir! Ich hoffe, ihr seid gut hineingestartet und habt ein großartiges 2018!

Da ich mit dem November Lesemonat ziemlich zurücklag und sowieso nur zwei Bücher gelesen hatte, dachte ich mir, da kann ich den November auch einfach mit dem Dezember zusammentun - dort habe ich nämlich auch nur ein Buch geschafft.

"Salt & Storm" auf dem Wild Pacific Trail in Ucluelet
Mein erstes Buch passte so gut zu meinem damaligen Reisestopp an der Küste Vancouver Islands! Mit Salt & Storm von Kendall Kulper wird die Atmosphäre von rauem, aber schönem Ozean noch besser - somit war es passend, dass ich das Buch auf meine Wanderung des Wild Pacific Trails mitgenommen habe (der Trail ist einfach großartig!).
Der Inhalt des Buches hat mich ebenfalls mitgenommen: besonders Kendall Kulpers schöner Schreibstil mit so tiefer Wortwahl und der verflochtenen Magie in der Story. Aber auch die Geschichte über ein ihrer Freiheit beraubten Mädchens, das Träume deutet, Schmerz & Liebe erfährt und immer weiter an sich selbst wächst, berührt.

"Malou" im Lynn Canyon Park in Vancouver
Von meinem digitalen SuB wurde Malou - Diebin von Geschichten von Lisa Rosenbecker erlöst. Das wurde auch Zeit und es hat sich vollkommen gelohnt: Lisa hat mich nach ihrem Debüt "Arya & Finn" erneut mit sympathischen Charakteren, einem interessanten Konzept (Anti-Musen, die Ideen auslöschen!) und einem spannend bleibenden Plot (lasst euch von dem hübsch-zarten Cover nicht täuschen, es sind Krimi-Elemente vorhanden) überzeugt. Da freue ich mich auf ihr nächstes Werk "Monstermagie", das gerade erschienen ist und als nächstes im Tolino-Warenkorb landen wird.



Von meinem letzten gelesenen Buch, Turtles All The Way Down, habe ich leider kein Foto gemacht - im Nachhinein ärgert mich sowas; da bin ich schon mal an so außergewöhnlich schönen Orten, die sich super für Buchfotos anbieten, und dann denke ich nicht dran, welche zu machen. ._.
Jedenfalls musste ich zuschlagen, als ich das Buch als signierte Ausgabe und mit 25% Rabatt in meiner kanadischen Lieblingsbuchhandlung Indigo kaufen konnte - und ich wurde nicht enttäuscht. Na gut, vielleicht habe ich ein kleines bisschen mehr von dem Plot erwartet, der Handlungsstrang über die Suche-aber-dann-doch-wieder-nicht-Suche hat mich nicht wirklich überzeugt.

Wichtiger fand ich jedoch, wie John Green die komplexen Themen umgesetzt hat und da hat er mich auf jeden Fall mitgenommen. Angststörungen und Gedankenspiralen - er bringt Azas Kopfchaos schonungslos ehrlich an den Leser und hat zumindest bei mir noch für weiteres Verständnis gesorgt. Sehr interessant fand ich auch die vielschichtige Freundschaft zwischen Aza und Daisy, während die Liebesgeschichte eher weniger mitreißend war. Dabei fehlen natürlich nicht tiefgründige Zitate in bekannter Green-Manier, deren Seitenzahlen ich mir gleich notieren musste.

Auf Deutsch ist das Buch auch schon erschienen, nämlich im Hanser Verlag unter dem Namen "Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken". Man kann das Buch nicht in jeder Stimmung lesen - aber es lohnt sich.

Habt einen wundervollen Januar! Und erzählt mir doch gerne in den Kommentaren, was eure Monats-/Jahreshighlights waren :)

1 Kommentar:

  1. Hallo Noemi,

    dir auch ein frohes neues Jahr!

    "Malou" habe ich auch schon gelesen und konnte mich begeistern. Schade, dass es dieses nur ein eBook gibt.

    Meine Jahreshighlights waren u. a. die beiden Bände von "Das Reich der sieben Höfe" von Sarah J. Maas sowie "Sakura" von Kim Kestner. Mein Jahresrückblick ist hierzu gerade online gegangen. Vielleicht magst du mal vorbei schauen :)

    Dir noch einen schönen Urlaub und liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen

Schreibt mir was ♥
Ich freue mich über jeden lieben Kommentar!