Sonntag, 26. November 2017

Monatsrückblick | Oktober 2017


Hallo ihr Lieben,
auch der November ist schon fast wieder vorbei, aber die zwei gelesenen Bücher im Oktober plus Buchfotos will ich euch nicht vorenthalten.



Buch Nummer 1 war Das Licht von Aurora, welches mir in den ersten Kapiteln noch ziemlich gut gefallen hat. Ich mochte die Umsetzung der Parallelwelten, guten Erklärungen und den Einstieg in den Plot. Dann wurde die Protagonistin Sasha nervig und auch die Handlung riss mich nicht mehr mit. Von der Liebesgeschichte fange ich gar nicht erst an, die Glaubwürdigkeit überzeugte mich nicht - was auch daran lag, dass mir weder Thomas (klar, verlieb dich in deinen Kidnapper, Mädchen) noch Callum (ach, eine unnötige Dreiecksgeschichte gibt es auch noch) sympathisch waren. Generell fand ich keinen der Charaktere sonderlich beeindruckend. Letztendlich wollte ich das Buch nur noch beenden, was aufgrund des flüssigen (aber nicht weiter besonderen) Schreibstils auch nicht zu lange dauerte. Trotzdem: Band 2 werde wohl eher nicht lesen.



Das zweite Buch war auch kein Highlight, gefiel mir insgesamt aber schon besser. By your Side von Kasie West handelt davon, dass die Protagonistin Autumn für ein Wochenende in einer Bibliothek eingesperrt wird (aka der Traum eines jeden Bücherwurms) - zufällig mit Dax, dem geheimnisvollen Einzelgänger.
Dass das Buch eine Liebesgeschichte erzählt, dürfte bei dem Cover und der Autorin wohl jedem klar sein. Im Gesamten war es eine süße und leicht zu lesende Story deren zweite Hälfte außerhalb der Bibliothek mir sogar besser gefallen hat, weil mehr Interaktion mit einem größeren Umfeld stattfand. Außerdem versucht die Autorin noch tiefere Themen wie Anxiety oder Pflegefamilien hineinzubringen, welche zwar nicht vollkommen ausgeprägt wurden, aber der Ansatz ist zu finden.
 Trotzdem gab es einige Punkte, die mich nicht wirklich überzeugt haben, z.B. die Aneinanderreihung von Klischees, Dax' plötzlicher Wandel von vermeintlichem Bad Boy zu Bei-einer-Umarmung-lasse-ich-dich-nicht-mehr-los-Cuddly Boy und teilweise sehr konstruiert wirkende Reaktionen der Charaktere.


Auch ein paar Filme und Serien konnte ich in meine Reise einbinden - so habe ich mich total auf die  neue, zweite Staffel von Riverdale gefreut - bisher aber auch erst zweieinhalb Folgen davon gesehen, allzu viel Zeit nehme ich mir nicht zum Netflixschauen, wenn es so viel anderes zu entdecken gibt. :D

Außerdem habe ich endlich Moana/Vaiana geschaut! Ich war mir sicher, dass mir dieser Disneyfilm mit Hawaii-Touch gefallen würde - und er war tatsächlich einfach großartig, mit wunderbaren Soundtracks und einer starken weiblichen Heldin.


Es tut mir Leid, dass ich auf meinem Blog nicht mehr aktiver (oder zumindest pünktlicher) bin - es gibt hier in Kanada so viel zu tun, zu unternehmen und kennenzulernen, ich muss mir wirklich aktiv Zeit nehmen, um weiter Beiträge zu schreiben. Und ich habe auch noch so viele Fotos, die ich gerne teilen würde... Wir lesen uns bald wieder im November-Rückblick! :)

Kommentare:

  1. "By you Side" steht auf meiner Weihnachtswunschliste! :D Ich habe vor ein paar Monaten "The Fill-In Boyfriend" von Kasie West gelesen und das hat mich dermaßen gut unterhalten, dass es sich direkt noch einige andere ihrer Werke auf meiner Merkliste gemütlich machen durften. Ich mag zwischendurch einfach gerne so richtig schöne Feelgood-Bücher, auch wenn sie meist vorhersehbar sind ;)

    Was genau machst du eigentlich in Kanada? Ich konnte bisher nur heraus lesen, dass du länger dort bleiben wirst :)

    Liebe Grüße aus der Heimat
    Sas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sas!
      Erstmal Entschuldigung, dass ich erst jetzt antworte!
      Die anderen Bücher von Kasie West will ich irgendwann auch noch lesen - und du hast Recht, für zwischendurch sind solche Bücher auch echt klasse, da möchte ich dann auch genau so etwas Leichteres :)

      Ich war nun drei Monate in Kanada und gerade reise ich durch die USA weiter. Kanada ist so ein wunderschönes Land, ich war ziemlich traurig, dass ich wegen meiner vorgefertigten Planung dann weiterreisen musste. Aber meine jetzigen Ziele sind auch schön, ich kann mich wirklich nicht beschweren! Hintergrund ist, dass ich nun nach meinem Abitur und vor meinem Studium (wobei ich auch erstmal herausfinden muss, was ich studieren möchte) Zeit & Lust zum Reisen habe - also stand für mich fest, dass ich für ein Jahr bzw. mehrere Monate ins Ausland gehe. :)

      Löschen

Schreibt mir was ♥
Ich freue mich über jeden lieben Kommentar!