Mittwoch, 26. Oktober 2016

Rezension | Straßensymphonie

Alexandra Fuchs | Einzelband | Drachenmond Verlag | 14,90€ | August 2016 | 376 Seiten

Seit dem Tod meines Vaters hatte sich alles verändert. Eine Bühne betreten und singen – das würde ich nie wieder können, dessen war ich mir sicher. 

Doch dann kam er. Wirbelte alles durcheinander und brachte die Katze in mir zum Fauchen. Gestaltwandler hin oder her, für mich war er nur ein räudiger Straßenköter. Doch seine Band brauchte dringend eine neue Sängerin – und ich jemanden, der mir dabei half, die Musik wieder zu spüren.


 Ich rannte, berührte kaum noch den Boden und versuchte, während ich um die nächste Ecke schlitterte, nicht das Gleichgewicht zu verlieren.

"Sobald ich ihn ansah, hatte ich das Gefühl, wertvoll zu sein. Nicht nur ich zu sein, sondern mehr. Ich fühlte mich nicht einfach nur wie Kat, nein, ich fühlte mich wie eine begehrenswerte, wunderschöne und liebenswerte Kat."
(Seite 174)

Ein Liebe-auf-den-ersten-Blick-Cover plus Musikthema plus die Tatsache, dass es aus dem Drachenmond Verlag stammt, ergibt eine 99% Wahrscheinlichkeit, dass ich das Buch unbedingt haben will. Und so konnte ich endlich Straßensymphonie zu meiner kleinen Sammlung hinzufügen und wurde nicht enttäuscht.

Die Idee besitzt grob zwei Grundzüge: Einerseits die Band Night Circus als süße Adaption der Bremer Stadtmusikanten und andererseits die Existenz von Gestaltwandlern mit aufkommender Bedrohung.
Beide Handlungsstränge entfalten ihren eigenen Platz in der Story, eher nebeneinander als verflochten, aber nichtsdestotrotz harmonieren sie gefühlvoll. Obwohl ich es wunderbar finde, wie die Liebe zur Musik deutlich wird, hat mir der zweite Handlungsstrang noch besser gefallen - Gestaltwandler sind ein aufregendes Thema. Wenn man ein Element wie dieses einbaut, ist es mir wichtig, dass die Rahmenbedingungen geklärt sind - glücklicherweise erfährt man Schritt für Schritt alle relevanten Hintergrundinfos, sodass ich am Ende kaum noch Fragen übrig hatte.


Kat ist eine abwechslungsreiche Protagonistin. Es ist nicht immer leicht mit ihr, weil sie extrem dazu neigt, Banales hochzuspielen und zu überdramatisieren. Angesichts ihres oft albernen Verhaltens verliert die Handlung teilweise ihre Ernsthaftigkeit - was ich in Straßensymphonie aber eher erfrischend als übertrieben empfand. Gut, diese Grenze wurde einige wenige Male überschritten (ich muss wirklich nicht alle drei Seiten über Kats Abhängigkeit von Kaffee lesen, das wurde schon beim ersten Mal deutlich), aber durch Kats munteren Charakter bekommt die Geschichte ihren eigenen unterhaltsamen Zauber. Denn meistens sind sowohl ihre Gedanken als auch die Dialoge überaus amüsant. Dabei schafft es Alexandra Fuchs genauso, eine ernste Atmosphäre zu schaffen, wenn diese benötigt wird.

Dann gibt es natürlich noch Levi. Es fällt leicht, ihn zu mögen; er ist liebevoll und witzig, fürsorglich und treu. Und obwohl der Hund in ihm nicht zu einer Katze zu passen scheint, bilden er und Kat ein entzückendes Team. Anfangs fand ich ihre Liebesgeschichte zu schnell, aber sie wird mit jedem Kapitel stärker ausgeprägt, sodass ich nun sagen kann, dass die Autorin dieser Aspekt wunderbar gelungen ist.
Diese zwei Charaktere sind allerdings auch die einzigen, zu denen ich eine Beziehung aufbauen konnte, alle anderen, selbst Micah und Liz, bleiben mir zu blass.

Alexandra Fuchs' Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen, sodass ich keinerlei Probleme mit zähen Passagen hatte. Mit Straßensymphonie hat sie mich auf jeden Fall davon überzeugt, ihre anderen Werke im Blick zu behalten.
Zu erwähnen ist noch, dass kleinere Dinge nicht immer logisch sind und sich die Handlung anfangs recht vorhersehbar gestaltet - aber das fällt im Großen und Ganzen weniger ins Gewicht.

Straßensymphonie ist eine liebevolle Abwechslung im Lesealltag. Man darf Kats Art von Humor nicht verschlossen gegenüber stehen, sonst wird man wahrscheinlich oft die Augen verdrehen; aber wenn man sich darauf einlässt, wird man in eine lockere sowie gefühlvolle Geschichte mit Schmunzelgarantie entführt.

Kommentare:

  1. Guten Morgen!

    Was für ein tolles Foto von deiner Drachenmond-Lektüre! Ich habe das Buch auch schon im Auge, denn das Cover ist wie immer wundervoll und auch die Story klingt interessant. Geschichten in der Musik eine große Rolle spielt gefallen mir meist sehr gut. ;) Deine Worte über die Protagonistin stimmen mich allerdings ein wenig skeptisch. Ich werde mir auf jeden Fall die Leseprobe ansehen, bevor ich mir das Buch zulege. Vielen Dank für deine ehrliche Rezension! :)

    Liebste Grüße
    Nina ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir!:) Musik ist ein wahnsinnig schönes Thema, wenn es gelungen umgesetzt wird, da hast du Recht. Ich weiß nicht, welche Art von Protagonisten du am liebsten magst; in die Leseprobe reinzuschauen, ist jedenfalls eine gute Idee und hilft dir bei der Entscheidung :)

      Löschen
  2. Hi,
    Also das Buch ist wohl nichts für mich, aber die Bilder die du gemacht hast sehen echt super aus.

    http://rudimentaere-rotzgoeren.blogspot.de/

    Liebe Grüße von Louisette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn du das von vornherein schon weißt, ist das auch nicht schlecht. Spart Zeit und unnötige Enttäuschung :D Danke für das Lob :)

      Löschen
  3. Hi :)
    Wow, total schön die Bilder! Auch die Rezension hat mir echt gut gefallen. Straßensymphonie liegt auch noch auf meiner WuLi. 'Eine liebevolle Abwechselung im Lesealltag' - schönes Fazit! :D <3
    Liebe Grüße,
    Nala

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Noemi,

    danke für deine tolle Rezi. Das Buch ist mir auf der FBM schon alleine durch das schöne Cover aufgefallen und die Geschichte hat mich verdammt neugierig gemacht. Daher war klar, dass ich das Buch lesen möchte. Deine Meinung hat mich darin bestärkt :)

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke dir für deine Worte! Und wünsche dann viel Spaß beim Lesen :)

      Löschen
  5. PS: Es hat mich gefreut, dass wir uns in Frankfurt live gesehen haben (ich war gemeinsam mit Ally unterwegs ;) ).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das weiß ich doch! Hab dich gleich erkannt :D Ich fand es auch sehr schön, euch kennenzulernen :)

      Löschen
  6. Huhu meine allerliebste Noemi <3

    du hast es geschafft, ich habe das Buch bestellt :) Gestaltswandler mag ich auch extrem gerne und da ich schon lange kein Gestaltswandler-Buch mehr gelesen habe, wird es wieder Zeit.

    Wie immer eine geniale Rezi <3

    Ich umarme dich,
    Ally

    P.S. Über Uwe musste ich jetzt echt lachen, klar hast du ihn erkannt ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, das ich dich zum lachen gebracht habe, Ally. Und so klar war das für mich nicht :D

      Löschen
    2. Schön, das ich dich zum lachen gebracht habe, Ally. Und so klar war das für mich nicht :D

      Löschen
    3. Haha, ihr seid zum Knuddeln! :D

      Uh, da bin ich ja hibbelig, wie dir das Buch gefallen wird, Ally! Wünsche dir ganz viel Freude beim Lesen ♥

      Löschen

Schreibt mir was ♥
Ich freue mich über jeden lieben Kommentar!