Donnerstag, 2. Juli 2015

[Rezension] Feuer & Flut

Victoria Scott | Band 1 von 3? | cbt | 16,99€ | OT: Fire & Flood | Mai 2015 | 448 Seiten | Meine Wertung: 5/5

Die 17-jährige Tella zögert keine Sekunde, als sie eine Einladung zum mysteriösen Brimstone Bleed erhält, einem tödlichen Wettrennen, das sie und andere Teilnehmer durch einen tückischen Dschungel und eine sengend heiße Wüste führt. Als Preis winkt das Heilmittel für ihren todkranken Bruder. Zur Seite steht ihr ein Pandora, ein genetisch verändertes Tier, das sie bei ihrer Aufgabe unterstützen soll. In ihrem Fall ist es ein Fuchs namens Madox, und gemeinsam kämpfen sie sich durch die erste Etappe des mörderischen Rennens.
Doch es kann nur einen Sieger geben, und jeder Teilnehmer ist bereit, sein Leben für das eines geliebten Menschen aufs Spiel zu setzen. Tella muss mehr über das Brimstone Bleed erfahren, bevor ihre Zeit abläuft. Doch dann verliebt sie sich in den mysteriösen Guy – und alle freundschaftlichen Gefühle scheinen dahin, als es auf die Zielgerade zugeht …

 Wenn mein Haar noch krisseliger wird, schneide ich es raspelkurz.

"Denn wenn es darum geht, etwas für meine Familie zu tun, bin ich nicht einfach seine Tochter.
Ich bin stark.
Ich werde für meinen Bruder stark sein."
(Seite 36)

Das Cover gefällt mir sehr gut. Zuerst war ich etwas skeptisch, ob man die Buchstaben wirklich in mehrere Zeilen versetzen musste, doch das gewisse Etwas ist vorhanden. Die leuchtenden Farben bilden einen auffälligen Kontrast und und der Titel ist passend gestaltet.


Die Idee des Brimstone Bleed ist der von Die Tribute von Panem gar nicht so unähnlich. Trotzdem lese ich solche Art von Wettkämpfen sehr gern, da sie jede Menge Spannung versprechen.
So auch Feuer & Flut.

Tella entschließt sich recht schnell dazu. am Brimstone Bleed teilzunehmen und bricht auf. Mir ging dies fast schon zu voreilig, wenn man bedenkt, dass sie zuvor noch nie etwas davon gehört hat und nicht weiß, was sie erwartet. Generell kann ich Tellas Handlungen und die der anderen Charaktere nicht immer nachvollziehen, somit gibt es viele Dinge, die ich anders gemacht hätte. Doch die einzelnen Unstimmigkeiten stören den Lesefluss nicht zu sehr und man kann sich auf die Geschichte einlassen, auch wenn ich noch nicht von der Authentizität überzeugt bin.

Tella stellt sich als überraschend eitel heraus, allerdings besitzt sie auch eine Kämpfernatur, ohne die sie beim Brimstone Bleed verloren wäre. Ihre Entschlossenheit, ihren Bruder zu retten, und ihr Mitgefühl gegenüber den Pandoras machen sie schließlich zu einer sympathischen Protagonistin, die erheblich zum Lesevergnügen beiträgt.

Auch die anderen Charaktere wurden facettenreich ausgeprägt, geben der Handlung etwas Unvorhersehbares (auch wenn Teilstücke zu erraten sind) und Abwechslung. Guy tut es dem Leser ebenfalls an, doch bisher bleibt er noch relativ verschlossen und geheimnisvoll, sodass er mich noch nicht für sich gewonnen hat.
Das Rennen gestaltet sich als zunehmend schwierig und nicht immer geht die Gefahr von den Bedrohungen des jeweiligen Ökosystems aus. Bei 122 Teilnehmern und nur einem möglichen Sieger verständlich und umso aufregender.

Das Beste an der Story sind für mich trotz allem noch immer die Pandoras. Meist getarnt als "gewöhnliche" Tiere bauen sie enorme Fähigkeiten aus, von denen Erfolg oder Versagen ihres Kandidaten abhängen. Somit ist man nicht nur gespannt, wie das Buch weitergeht, sondern auch fasziniert von feuerspeienden Löwen und welche Wesen einen sonst noch erwarten... Von Tellas Pandora Madox ist man jedenfalls verzaubert!

Feuer & Flut lässt sich in Windeseile lesen, denn weder kann man sich von der fesselnden Spannung noch von dem flüssig zu lesenden Schreibstil losreißen, der die Charaktere und Action gelungen hervorbringt. Einige Hintergrundinformationen zu dem Brimstone Bleed und den Charakteren würde ich mir noch wünschen, doch da setze ich meine Erwartungen in die Folgebände.

Die Tribute von Panem trifft auf Pokémon!
Da ich beides außerordentlich mag, ist es kein Wunder, dass mir Feuer & Flut ebenfalls gefallen hat. Wem die Kombination auch zusagt, der sollte sich dieses aufregende Buch nicht entgehen lassen.

 Salz & Stein soll auf Deutsch im Frühjahr 2016 erscheinen - eine Leseprobe gibt es am Ende von Feuer & Flut

Kommentare:

  1. Wow, tolle Rezi! Und coole Bilder <3
    Ich hab das Buch gewonnen und ich würde es am Liebsten sofort lesen, aber die Rezi-Exemplare machen noch nen Strich durch die Rechnung*seufz*
    Okay, irgendwie bin ich ja selbst an den Schuld :D

    LG<3
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! ♥
      Zum Glück läuft es ja nicht weg, dann steigt immerhin die Vorfreude! Ich hoffe, dass es dir auch so gut gefallen wird :)

      Löschen
  2. Eine Mischung aus Panem und Pokemon klingt doch perfekt :D für letzteres hatte ich zwar selten genug Geduld, um es auch wirklich durchzuziehen und zu Ende zu spielen, aber toll fand ich es trotzdem. Und Panem... dazu brauche ich eigentlich gar nichts zu sagen.
    Das Buch wird sicher bald mal bei mir einziehen, ich bin nämlich total gespannt darauf!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Tolle rezi, auf dieses Buch bin ich schon gespannt. Bleibe hier als Leserin, tolle Seite :)
    Lg Mersii
    http://rotaliedbooks.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Schreibt mir was ♥
Ich freue mich über jeden lieben Kommentar!