Samstag, 17. Mai 2014

[Rezension] Dancing Jax - Auftakt

 Dancing Jax - Auftakt
Autor: Robin Jarvis
Band 1 von 3
Preis: 14,95€ (broschiert) 
Verlag: script5
Originaltitel: Dancing Jax
Erscheinungsdatum: September 2012
 544 Seiten

Inhalt
Einige Bücher sind schädlich, sogar gefährlich. Sie verdrehen einem den Kopf und geben den dunkelsten Seiten der menschlichen Seele Nahrung. Sie sollten verbannt oder vernichtet werden. Diese Geschichte handelt von solch einem Buch. Ich hoffe, es gibt noch genug von euch da draußen, die das hier lesen und mir glauben und sich zur Wehr setzen können – bevor es zu spät ist.
Ein altertümlich wirkendes und zunächst harmlos erscheinendes Buch taucht in einer englischen Kleinstadt auf und ergreift Besitz von seinen Lesern. Immer mehr Menschen werden von dem Buch befallen und zu willenlosen Charakteren der Geschichte. Der diabolische Plan des Autors scheint aufzugehen...

Zum Buch
 Das Cover gefällt mir echt gut, die Schnörkel und überhaupt der gesamte Stil erinnern an eine Karte aus einem Kartenspiel - passt also super zur Story. 

Na gut, eigentlich doch nicht so passend, denn während das Cover einen vielversprechenden Eindruck macht, kann ich mich mit der Umsetzung einfach nicht anfreunden.
Ein Buch über ein Buch zu schreiben, in denen die Leser eine bestimmte Rolle verkörpern, ist an sich schon mal keine schlechte Idee.
Die Umsetzung dagegen finde ich ziemlich geschmacklos.
Keiner der Charaktere ist auf Dauer sympathisch. Die Charakterzüge sind nicht stark genug ausgeprägt, die Figuren wirken blass, farblos.
Zwar ist es ansatzweise interessant zu verfolgen, wer welche Rolle zu spielen hat, aber irgendwann kommt man bei den vielen Menschen durcheinander, vor allem weil mal der richtige Name und plötzlich dann wieder der "Kartenspiel-Name" zu der Person zugeordnet wurde, sodass ich mich oft gefragt habe, aus welcher Perspektive denn nun eigentlich erzählt wird.
Zudem kommt es mir so vor, als ob reihenweise unnötige "Informationen" in die Seiten geflossen sind. (Zugegeben, ich habe diese Stellen nur überflogen und ich denke, das war eine gute Entscheidung.) So ist mir oftmals der Bezug zu "Dancing Jacks" nicht klar geworden. "War das jetzt wichtig für den weiteren Verlauf? Hätte man das nicht weglassen können? Wieso macht er sowas???" - solche Fragen habe ich mir gestellt. Einige Handlungen kommen mir völlig unverständlich vor, viel Sinn habe ich nicht gefunden. (Das ist jetzt eher einer der kleineren Logikmängel, aber beispielsweise auf Seite 229: "Fast zwei Minuten hielt sie die Luft an..." hm, nicht schlecht für eine ungeübte, panische, unter hohem Druck stehende Raucherin. Vielleicht irre ich mich ja auch und das ist ganz normal; schafft ihr das?) Manches kommt mir schlichtweg lächerlich vor, der Ernst der Geschichte greift nicht auf mich über.
Außerdem wiederholt sich fortgehend das Muster: Entweder man liest das Buch (ich meine damit das richtige Buch. Äh, also das, was in der Geschichte auftau...ihr wisst schon, was ich meine) und ist gleich besessen oder man merkt, dass daran was faul ist, aber letztendlich wird man, mehr oder weniger freiwillig, doch in den Bann gezogen. Und das ist schon grob der Inhalt in den ganzen langen 500 Seiten.
Der Schreibstil kann auch keine Pluspunkte holen, ich finde ihn gewöhnlich, langatmig, ohne etwas Besonderes. 

Fazit
Die Lesestunden mit "Dancing Jax" konnte ich nicht genießen. Das Geschehen spricht mich nicht an, daher finde ich es langweilig und zäh zu lesen.
Zwar sind ein paar Seiten, z.B wo man in die Welt der Dancing Jacks eintaucht und somit die Identität der Figuren erfährt, durchaus interessant, aber dies sind eher wenige Stellen.
Die fehlende Transparenz und Logik der Geschichte stört mich auch, daher bin ich noch am Überlegen, ob ich die folgenden Bände auch noch lese.
Tja, Dancing Jax, du konntest mich nicht in deinen Bann ziehen.

_______________________
Die Reihe

 Band 2 "Zwischenspiel" erschien am 16. Januar 2013
 Band 3 "Finale" erscheint am 10. Oktober 2014 
 

Kommentare:

  1. Schade. Aber... manchmal möchte man die Verantwortlichen anbrüllen, warum sie aus guten Ideen einfach nichts machen :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schade ja, aber für Dancing Jax habe ich die Hoffnung schon aufgegeben...

      Löschen
  2. Hallo Noemi,

    oh, nur 2 Eulen. Das ist aber nicht gut. Ich habe das Buch noch auf meinem SuB. Mh, ich hoffe, mir gefällt es besser.

    Übrigens echt süß diese Eulenbewertung. ;-) ^^

    LG Steffi

    AntwortenLöschen

Schreibt mir was ♥
Ich freue mich über jeden lieben Kommentar!